top
Mitglieder und ihre Fahrzeuge Mitglieder Alexander & Anne Fischbach

Mitglieder Alexander & Anne Fischbach

Mitglieder Alexander & Anne Fischbach mit Ihrem Ford Model A Coupe Baujahr 1931

Mein Ford Model A „Coupe“ erblickte im Jahr 1931 in den USA das Licht der Welt. Es dauerte dann fast 90 Jahre, bis der Ford 2016 den Weg zu mir fand. Es ist mein dritter Oldtimer, denn bereits im Jahr 2006 entbrannte in mir die Liebe zum sehr alten Blech.

Damals, ich war grade 25 Jahre alt, hatte es mir ein mittelblauer Ford A Tudor, Baujahr 1930 angetan. Der Tudor war, wenn man es aus heutiger Sicht betrachtet in einem mittelmäßigen Zustand. Ich erstand ihn für wenig Geld und machte meine ersten Vorkriegsoldtimer-Erfahrungen. Später kam eine Adler Favorit Limousine, Baujahr 1929 hinzu. Ich trennte mich von dem Ford und widmete mich inklusive Clubeintritt der Marke Adler. Doch die Freude über den Adler währte nicht lange. Eine schlechte bis kaum vorhandene Ersatzteilversorgung – wie soll es bei einer toten Marke auch anders sein – trübte das Oldtimervergnügen erheblich. Bei Reparaturen musste nahezu jedes Teil speziell für mein Fahrzeug angefertigt werden. Ein unerhört teures Vergnügen… Ich verlor die Freude an dem Adler, der trotz erheblicher und professioneller Restaurierung nie wirklich zuverlässig war. Für meine Frau Anneliese und mich, die mit dem Oldtimer gerne auch längere Reisen und Fernfahrten unternehmen wollten, ein unhaltbarer Zustand.

Meinem Ford hatte ich in der Zwischenzeit oft hinterher getrauert und es bedauert, ihn verkauft zu haben. So entschloss ich mich, diesen Fehler zu korrigieren. Ich machte mich auf die Suche nach einem passenden Fahrzeug. Es stand fest, das Fahrzeug soll sich in einem sehr guten Zustand befinden. Denn trotz guter handwerklicher Fähigkeiten und dem nötigen Platzangebot sollte es auf keinen Fall wieder eine „Bastelbude“ werden. 

2016 stieß ich dann auf eine Werbeanzeige unseres IG-Mitglieds und Oldtimerhändlers Andreas Trabert. Andreas hatte mehrere interessante Ford A Fahrzeuge im Zulauf. U.a. auch unser 1931er Coupe. Ich erwarb den Ford, der sich in einem sehr guten Zustand präsentierte. Das Fahrzeug war in den USA von einem Sammler restauriert, jedoch nie gefahren worden. Zusätzlich perfektionierte ich einige Komponenten und überarbeitete das Fahrzeug nochmals, aber moderat. 

Wieder mit einem Ford A ausgestattet, gründete ich mit meinem Freund und ebenfalls Ford A Besitzer Robert Bröhl die Ford Model A – IG mit dem Ziel, möglichst viele Ford A Fahrerinnen und Fahrer zusammen zu bringen. Unser Wagen hat uns erwartungsgemäß noch nie im Stich gelassen. Und so freuen meine Frau und ich uns sehr, mit unserem treuen „GEFÄHRTEN“ unbeschwerte Ausflüge zu unternehmen. Immer mit der Gewissheit, das unser „A“ dauerhaft seinen Lebensabend bei uns verbringen wird.