top
Technik Nummernkunde

Nummernkunde

Fahrgestell- und Motornummer, Lokalisation und Form :

Die „wirkliche“ Fahrgestellnummer ist bei einem Ford Model A nicht so leicht sichtbar zu machen, da sie immer (Köln macht die Ausnahme bei dort montierten Karosserien !)  von oben auf den U-förmigen Fahrgestellrahmen aufgestempelt wurde. Da normalerweise auf dem Fahrgestell die Karosserie aufgeschraubt ist, sieht man diese Nummer nur, wenn man das „Häuschen“ abhebt oder etwas Blech unter dem Holzfußboden links vorne hochbiegt (das wird dabei beschädigt, deshalb macht es fast niemand !).

Bei aus den USA importierten Wagen ist im US-Titel nur die Motornummer eingetragen, diese wird meist in Deutschland auch als Fahrgestellnummer angenommen und im deutschen Fahrzeugbrief übertragen. Ein nachträglich angenietetes Blechschild mit dieser Nummer an der Feuerwand im Motorraum reicht dem deutschen TÜV meistens bei der Abnahme und zur Identifizierung aus.

Falls man eine Vollrestauration mit abgehobenem „Häuschen“ vorgenommen hat, kann man natürlich die richtige Fahrgestellnummer sichtbar machen und fotografisch nachweisen.

Gleiche Nummern bedeuten, dass das die ursprüngliche Nummernkombination ab Werk war oder, dass ein eventuell neu eingebauter Motor die gleiche Nummer bekommen hat.

Da jedoch einige Model A‘s in den vielen Jahrzehnten aus mehreren Autos zusammengebaut oder nach Unfällen/Motortausch ergänzt wurden, ist es nicht immer nach zu verfolgen, wo die teils wilden oder erfundenen Nummern herkommen.

So wurde beispielsweise einem gefundenen Titel oder Fahrzeugbrief ein passendes Fahrzeug geschaffen, dem die Nummer eingestempelt wurde. Um die Originalität der Nummern und Sterne zu prüfen sind die Formen unten im Bild dargestellt. 

Es kann sein, dass im gleichen Fahrzeug beide unterschiedlichen Nummernformen bestehen (NEW/OLD), da die Motoren stets mindestens eine Woche vor den Karosserien gebaut und eingelagert wurden. Bei der Zusammenfügung ist in der Produktion das Fahrgestell nach dem Motor gestempelt worden.

Es wurden von Ford in Rouge immer definierte Nummernbereiche für die Fahrzeug Montage- und Produktions-Werke freigegeben, damit keine Fahrgestellnummer doppelt vergeben wurde. So wurde z.B. für Köln 1931 der Nummernbereich 4800001 bis 4803000 freigegeben. Auf der sehr detaillierten Seite von Vince Falter, www.fordgarage.com kann man anhand der Fahrgestellnummer die Herkunft seines Fahrzeugs feststellen.